Schlagwort: Bewertungsmethoden FILTER AUFHEBEN

Einträge: 

Zulässigkeit der Anwendung der Faktorenmethode:


(MietSlg 65.335) Zulässigkeit der Faktorenmethode bei Berücksichtigung der wirtschaftlichen Bedeutung der einzelnen Räume eines Geschäftslokal.

18.09.2013
WEITER LESEN

VwGH 20.7.1999, 98/13/0109


MietSlg 51.855): Ertragswertverfahren bei der Ermittlung fiktiver Anschaffungskosten von vermieteten Gebäuden als Ausdruck der Disposition des Liegenschaftskäufers: Zur Beurteilung der Höhe der die Bemessungsgrundlage für die AfA bildenden fiktiven Anschaffungskosten ist darauf hinzuweisen, dass der VwGH in seinem Erk vom …

20.07.1999
WEITER LESEN

RS0103148:


Die Möglichkeit der Erhöhung des Hauptmietzinses nach § 18ff MRG ist beim Ertragswertverfahren zu berücksichtigen: Bei Anwendung des Ertragswertverfahrens ist auch zu berücksichtigen, dass nach § 45 Abs 1 MRG in der Fassung des 3. WÄG die gesetzliche Möglichkeit der …

24.04.1996
WEITER LESEN

VwSlg 8684 F/2011:


Berücksichtigung länger zurückliegender Kaufpreise beim Vergleichswertverfahren: Im hier zu beurteilenden Fall liegen zwischen dem Stichtag der Einbringung und der Veräußerung zwar mehr als drei Jahre. Bei einer Ermittlung des Verkehrswertes einer Liegenschaft – im Wege des Vergleichswertverfahrens – ist es …

24.11.2011
WEITER LESEN

1 Ob 286/00s


(MietSlg 53.578): Sachwertverfahren bei Nutzung als Wohnstätte: Fehlen Anhaltspunkte dafür, dass die Antragstellerin die Veräußerung des Hauses mit der Ehewohnung beabsichtige, sondern diese vielmehr als Wohnstätte zu nützen gedenkt, so erscheint die Wertermittlung nach dem Sachwertverfahren grundsätzlich als sachgerecht.

24.04.2001
WEITER LESEN

RS0057903 [T5];


(MietSlg 53.578): Sachwertverfahren bei Nutzung als Wohnstätte: Fehlen Anhaltspunkte dafür, dass die Antragstellerin die Veräußerung des Hauses mit der Ehewohnung beabsichtige, sondern diese vielmehr als Wohnstätte zu nützen gedenkt, so erscheint die Wertermittlung nach dem Sachwertverfahren grundsätzlich als sachgerecht.

26.01.1982
WEITER LESEN

8 Ob 141/09g


Zulässigkeit von Entschädigungszahlungen im Wiener U-Bahnbau als Vergleichswerte für Grundstücke mit Untertunnelung: In diesem Enteignungsverfahren konnten mit den im LBG vorgegebenen Bewertungsmethoden keine Schlussfolgerungen mit der für das vorliegende Verfahren notwendigen Sicherheit zulassen, zumal es keine Vergleichswerte für Grundstücke bzw …

19.05.2010
WEITER LESEN