Schlagwort: WEG – Bewirtschaftungskosten FILTER AUFHEBEN

Einträge: 

RS0083581 [T1]


Recht der Wohnungseigentümergemeinschaft zur Klage auf Akontobeträge: Die Wohnungseigentümergemeinschaft ist berechtigt, die von ihr vorgeschriebenen und damit zu Beginn der einzelnen Monate fällig gewordenen Akontobeträge mangels Zahlung im Klagewege zu begehren.

19.01.1993
WEITER LESEN

RS0109647 [T12]


In der Regel keine Aufrechnung gegen Bewirtschaftungskostenvorschreibung: Der Bedeutung der Liquiditätssicherung zur laufenden Bewirtschaftung wird von der Rechtsprechung auch dadurch Rechnung getragen, dass gegen Bewirtschaftungskostenvorschreibungen die Aufrechnung in der Regel unzulässig ist. Aus dem Zweck des Wohnungseigentumsvertrags wird ein schlüssiger …

10.02.1998
WEITER LESEN

RS0106058 [T1]


Änderung der Verteilungsschlüssels durch Neufestsetzung der Nutzwerte: Eine Neufestsetzung der Nutzwerte führt nicht automatisch zu einer Änderung des Verteilungsschlüssels, sondern es sind die aus dem Grundbuch ersichtlichen Anteilsverhältnisse maßgeblich.

29.10.1996
WEITER LESEN

RS0105694


Überschüsse der Bewirtschaftungskosten aus abweichendem Aufteilungsschlüssel der Miteigentümer in gemischten Objekten kommt in der Regel auch lediglich den schlichten Miteigentümern zu: In gemischten Objekten kann der auf den einzelnen Miteigentümer entfallende Anteil an den Bewirtschaftungskosten wegen der unterschiedlichen Aufteilungsschlüssel größer …

24.09.1996
WEITER LESEN

RS0119211


Schlüssiger Aufrechnungsverzicht nicht bei Bildung von Rücklagen: Die zur Akontierung der Beiträge zu den Liegenschaftsaufwendungen ergangene Judikatur unterstellt, dass die Wohnungseigentümer bei ihrem Eintritt in die (Wohnungs)Eigentümergemeinschaft schlüssig darauf verzichten, eigene Ansprüche gegen die Beitragsforderungen aufzurechnen, weil dies mit den …

15.06.2004
WEITER LESEN