Bauwesen

Einträge: 

Zustandekommen eines Bauvertrages


Der Bauvertrag ist an keine Form gebunden. Er kommt nach allgemeinem Vertragsrecht durch Abgabe übereinstimmender Willenserklärungen zustande (Anbot, Auftragsschreiben, Bestellschein, Schlussbrief) und Annahme (auch Auftragsbestätigung, Gegenschlussbrief). In der Praxis kommt es häufig vor, dass die Annahme vom Angebot abweicht. Dann …

WEITER LESEN

ÖNORM B 2110


Bei der ÖNORM B 2110 handelt es sich nicht um eine rechtlich bindende Vorschrift, auch nicht um einen Handelsbrauch oder eine Verkehrssitte, sondern um eine Vertragsschablone, die vereinbart werden kann, wobei sie dann, wie bei allgemeinen Geschäftsbedingungen, zumindest konkludent vereinbart …

WEITER LESEN

Haftung des Sachverständigen gegenüber Dritten


Gesetzliche Quellen: § 1299 ABGB idF JGS Nr. 946/1811 § 1300 ABGB idF JGS Nr. 946/1811 § 141 Abs 5 EO idF BGBl. I Nr. 37/2008 insbesondere: a) der Sachverständigen;  § 1299 (ABGB) Wer sich zu einem Amte, zu einer Kunst, …

WEITER LESEN