Kunst & Antiquitäten

Einträge: 

RS0022011


OGH - 08.06.1993 - 4Ob59/93; 4Ob94/93

Wenn in einem Werk kreditschädigende oder ehrenbeleidigende Behauptungen enthalten sind, dann kann auch der Verleger gemäß § 1330 ABGB auf Unterlassung in Anspruch genommen werden, weil er derjenige ist, der das Werk verbreitet. Dass es ihm unmöglich ist, alle in …

WEITER LESEN

RS0022026


OGH - 14.03.1951 - 1Ob80/51; 6Ob628/82

In einem Verlagsvertrag verpflichtet sich der Urheber eines Werks, das Werk einem anderen (nämlich dem Verleger) zur Vervielfältigung und Verbreitung zu überlassen, dieser (der Verleger) dagegen, das Werk zu vervielfältigen und die Vervielfältigungsstücke zu verbreiten. Eine ausdrückliche Festlegung von Auflagenhöhe, …

WEITER LESEN

RS0022000


OGH - 08.06.1993 - 4Ob59/93; 4Ob94/93; 4Ob199/12m

Es ist dem Verleger nicht verboten, Änderungsvorschläge zu machen, allenfalls selbst Änderungen am Text vorzunehmen oder die Verbreitung des Werks abzulehnen, wenn ansonsten Ansprüche Dritter wegen Ehrenbeleidigung oder Kreditschädigung (§ 1330 ABGB) drohen würden.

WEITER LESEN

RS0038797


OGH - 10.10.1978 - 4Ob340/78; 4Ob397/79; 4Ob121/92; 4Ob93/94; 4Ob2012/96b; 4Ob274/99v; 8Ob55/04b; 4Ob135/09w

Bei der Einräumung von Werknutzungsrechten an einem erst zu schaffenden Werk entstehen diese Rechte dann im Zeitpunkt der Vollendung des Werks, ohne dass es noch einer besonderen weiteren Handlung, wie zum Beispiel der Übergabe des Werkstücks an den Verlag, bedürfte.

WEITER LESEN

RS0025588


OGH - 24.10.1928 - 3Ob855/28

Solange der Verlag noch nicht alle Exemplare verkauft hat, darf der Urheber über das Werk nur anderweitig verfügen, wenn er dem Verleger einen angemessenen Schadenersatz leistet. Dies gilt nicht nur bei der ersten Auflage.

WEITER LESEN

4Ob339/87


OGH - 16.06.1987 - 4Ob339/87

Der Verlagsvertrag ist ein Dauerschuldverhältnis. Wenn der Verleger in Konkurs verfällt, dann kann der Insolvenzverwalter vom Vertrag zurücktreten, was bedeutet, dass der Vertrag nicht mehr weiter erfüllt wird. Der Urheber kann dann Schadenersatz geltend machen und wieder frei über das …

WEITER LESEN

RS0022083


OGH - 16.06.1987 - 4Ob317/87; 4Ob111/90; 4Ob2111/96m; 4Ob113/09k

Die Kündigung eines Verlagsvertrages aus wichtigem Grund kommt nur in Betracht, wenn nicht eine Bereinigung auf anderem Weg möglich und zumutbar ist. Bei Vertragsverhältnissen von besonders langer Dauer, was auch dann anzunehmen ist, wenn ein Kündigungsverzicht vereinbart wurde, ist dem …

WEITER LESEN

RS0106757


OGH - 26.11.1996 - 1Ob2169/96v

Auf den Verlagsvertrag können die Bestimmungen über den Werkvertrag, wie insb § 1168 ABGB, nicht ohne weiteres angewendet werden

WEITER LESEN

RS0025580


OGH - 11.08.1954 - 3Ob348/54

Wenn der Verleger dem Urheber bereits ein Entgelt bezahlt hat, dann darf der Urheber dieses auch dann behalten, wenn der Verlagsvertrag anschließend aufgrund von Umständen, die auf Seiten des Verlegers liegen, nicht durchgeführt wird.

WEITER LESEN

RS0021604


OGH - 25.01.1989 - 9ObA293/88 (9ObA294/88)

Wenn mit Arbeitnehmern, die an einer Bühnenaufführung mitwirken, eine Pauschale zur Abgeltung der Verwertungsrechte an einem Mitschnitt der Aufführung vereinbart wurde, dann steht den Arbeitnehmern der Anspruch auf die Pauschale bereits dann zu, wenn die Aufführung gelungen ist. Es kommt …

WEITER LESEN

RS 2 / 2002/09/0060


Verwaltungsgerichtshof (VwGH) - 06.04.2005 - 2002/09/0060

„Replik“ ist die vom Künstler selbst hergestellte Wiederholung seines Werkes, also die Herstellung eines mit seinem Werk übereinstimmenden weiteren Originals. Der Verwaltungsgerichtshof hat hiezu erwogen, dass die kriegsbedingt beschädigte Schratt-Villa durch Sanierung keine „Replik“ wird, sondern das Gebäude lediglich auch …

WEITER LESEN

RS0076648


OGH - 10.07.1990 - 4Ob72/90

Die Erkennbarkeit eines Zitates ist nur dann gegeben, wenn im unmittelbaren Zusammenhang auf seine Eigenschaft als Zitat hingewiesen wird; Aufklärungen an späterer Stelle eines Sprachwerkes reichen dafür nicht aus, weil keine Gewähr besteht, dass auch sie gelesen werden.

WEITER LESEN


Schlagworte

Abguss (1) Anfechtung wegen List (1) Angewandte Kunst (1) Aufklärungspflichten (2) Ausmaß der Gestaltungsmöglichkeiten (1) Ausstellungsvertrag (Leihvertrag) (2) Bestandteile (Selbständig (1) Beweislast (6) Beweislast bei Verschulden (1) Beweislast für Kausalität (1) Beweislast für Sorgfalt (1) Bühnenaufführung / Entgelt für Mitschnitt (1) Denkmalschutz – Kriterium (1) Diebstahl - Qualifikation (1) Echtheitsbestätigung (1) Entgelt des Urhebers (1) Entlehnung (1) Entlehnung – Beweislast (1) Entscheidung "Großer Wagen mit Pferd" (1) Entscheidung "Saliera von Cellin" (1) Entscheidung "Unterberger" (1) Fachkenntnisse (1) Fotografie (1) Freiberufliche Tätigkeit (1) Freiheit der Kunst (1) Garantieerklärung (1) Garantiezusage (1) Gutglaubenserwerb (1) Haftung des Entlehners (1) Haftung des Verlegers (1) Haftung für Auskunft (2) Haftung für Gutachten (2) Haftung für Inventar im Verlassenschaftsverfahren (1) Handelsverbote (1) Inhalt eines Verlagsvertrags (1) Irrelevanz des Schadens bei List (1) Irrtum (3) Kausalität (1) Kausalität einer Unterlassung (1) Kommissionsgeschäft (1) Konkurs des Verlegers (1) Konsumentenschutz (1) Kunstrückgabe (1) Kunstsponsoring (1) Künstlerischer Wert (1) Künstlerische Tätigkeit (Steuerrecht) (1) Laesio enormis (1) Liebhaberwert (Wert der besonderen Vorliebe) (1) List (3) Listige Irreführung (2) List und Kausalität (1) Marktpreis (2) Montagekosten (1) Namensnennung (1) Passivlegitimation (1) Pflichten des Händlers (1) Plagiat (2) Privatgutachten (2) Provenienzforschung (1) Rechte des Verlegers (1) Replik (1) Restitution (1) Sammelwerk (1) Sammlungen (1) Schadensbegriff (1) Schadensberechnung (1) Schlechtlieferung (1) Schädigungsabsicht (1) Selbständiger Bestandteil (1) Signatur (1) Sorgfaltsmaßstab des Sachverständigen (1) Sorgfaltsmaßstab für Sachverständige (1) Sorgfaltspflichten des Spediteurs (1) Technische Lösung (1) Unselbständig) (1) Unterlassung (1) Urheberrecht (5) Urheberrecht und Musterschutz (1) Urheberrecht und UWG (1) Verfügung über das verlegte Werk (1) Verkürzung über die Hälfte (2) Verlagsvertrag: Auflösung aus wichtigem Grund (3) Verlagsvertrag und Verjährung (1) Verlagsvertrag und Werkvertrag (1) Verlagsvertrag über zukünftiges Werk (1) Verzicht auf Anfechtung wegen List (1) Verzicht auf Irrtumsanfechtung (1) Verzicht auf Vertragsanfechtung (1) Werkbegriff (1) Wertberechnung (2) Wert der besonderen Vorliebe (1) Wertermittlung im Strafrecht (1) Wertminderung (1) Wiederbeschaffungswert (5) Zubehör zur Liegenschaft (2) Änderungen (1) Übergabe (1) Übernahmeverschulden (2)