KUNST &
ANTIQUITÄTEN

Schlagwort: Listige Irreführung FILTER AUFHEBEN

Einträge: 

RS0014829


List im Sinne der §§ 870, 1487 ABGB bedeutet, dass der andere den Irrenden bewusst in Irrtum führt oder den ihm bekannten Irrtum ausnützt, dass er also positive Kenntnis davon hat, dass der andere Teil irrt und dass der Irrtum …

22.06.1960
WEITER LESEN

RS0014793


Wenn der eine Vertragspartner von der Richtigkeit seiner Erklärung überzeugt ist, dann kann ihm keine listige Irreführung angelastet werden. Denn List setzt voraus, daß der Getäuschte absichtlich oder doch bewußt durch unrichtige Vorstellungen in die Irre geführt wird. Dies gilt …

20.09.1961
WEITER LESEN