KUNST &
ANTIQUITÄTEN
zurück

RECHTSPRECHUNG


RS0014793


Wenn der eine Vertragspartner von der Richtigkeit seiner Erklärung überzeugt ist, dann kann ihm keine listige Irreführung angelastet werden. Denn List setzt voraus, daß der Getäuschte absichtlich oder doch bewußt durch unrichtige Vorstellungen in die Irre geführt wird. Dies gilt auch für Irreführung durch Verschweigen. Selbst grobe Fahrlässigkeit reicht nicht zur Begründung des Tatbestands der listigen Irreführung.


Rechtssatz:

Ist der Erklärende von der Richtigkeit seiner Erklärung überzeugt, dann kann ihm listige Irreführung des Vertragspartners nicht angelastet werden. Denn List setzt voraus, daß der Getäuschte absichtlich oder doch bewußt durch unrichtige Vorstellungen zur Einwilligung gebracht wurde (vgl SZ 12/103 und SZ 27/63).

Gericht:
OGH

Geschäftszahl:
5Ob256/61; 6Ob335/63; 5Ob49/64; 8Ob28/65; 6Ob336/64; 5Ob321/65; 6Ob83/68 ; 6Ob29/70; 1Ob150/70; 1Ob233/70; 7Ob669/76; 2Ob510/79; 2Ob542/79 (2Ob543/79); 1Ob679/80; 5Ob692/81; 3Ob613/81; 7Ob679/81; 7Ob579/94; 1Ob1538/95; 1Ob617/95

Schlagworte:

Entscheidung:
20.09.1961

Norm:
ABGB §870 CI

Kategorie:


WEITERE INFORMATIONEN

Entscheidungstexte


5 Ob 256/61 5 Ob 256/61 Entscheidungstext OGH 20.09.1961 5 Ob 256/61
6 Ob 335/63 6 Ob 335/63 Entscheidungstext OGH 06.02.1964 6 Ob 335/63 nur: List setzt voraus, daß der Getäuschte absichtlich oder doch bewußt durch unrichtige Vorstellungen zur Einwilligung gebracht wurde (vgl SZ 12/103 und SZ 27/63). (T1)
5 Ob 49/64 5 Ob 49/64 Entscheidungstext OGH 02.04.1964 5 Ob 49/64 Veröff: RZ 1965,45
8 Ob 28/65 8 Ob 28/65 Entscheidungstext OGH 26.01.1965 8 Ob 28/65 nur T1
6 Ob 336/64 6 Ob 336/64 Entscheidungstext OGH 17.02.1965 6 Ob 336/64 nur T1
5 Ob 321/65 5 Ob 321/65 Entscheidungstext OGH 24.03.1966 5 Ob 321/65 nur T1
6 Ob 83/68 6 Ob 83/68 Entscheidungstext OGH 20.03.1968 6 Ob 83/68 nur T1; Veröff: SZ 41/33 = EvBl 1968/395 S 628
6 Ob 29/70 6 Ob 29/70 Entscheidungstext OGH 03.06.1970 6 Ob 29/70 nur T1
1 Ob 150/70 1 Ob 150/70 Entscheidungstext OGH 02.07.1970 1 Ob 150/70 nur T1; Veröff: QuHGZ 1971 3/87
1 Ob 233/70 1 Ob 233/70 Entscheidungstext OGH 15.10.1970 1 Ob 233/70 Veröff: JBl 1971,304
7 Ob 669/76 7 Ob 669/76 Entscheidungstext OGH 18.11.1976 7 Ob 669/76 nur T1
2 Ob 510/79 2 Ob 510/79 Entscheidungstext OGH 29.05.1979 2 Ob 510/79 nur T1
2 Ob 542/79 2 Ob 542/79 Entscheidungstext OGH 02.10.1979 2 Ob 542/79 nur T1
1 Ob 679/80 1 Ob 679/80 Entscheidungstext OGH 01.10.1980 1 Ob 679/80 nur T1
5 Ob 692/81 5 Ob 692/81 Entscheidungstext OGH 27.10.1981 5 Ob 692/81 nur T1; Beisatz: Gilt auch für Irreführung durch Verschweigen. (T2)
3 Ob 613/81 3 Ob 613/81 Entscheidungstext OGH 13.01.1982 3 Ob 613/81 nur T1
7 Ob 679/81 7 Ob 679/81 Entscheidungstext OGH 01.07.1982 7 Ob 679/81 nur T1
7 Ob 579/94 7 Ob 579/94 Entscheidungstext OGH 14.12.1994 7 Ob 579/94 Auch; Beisatz: Grobe Fahrlässigkeit reicht zur Begründung des Tatbestandes des § 870 ABGB nicht aus. (T3)
1 Ob 1538/95 1 Ob 1538/95 Entscheidungstext OGH 17.10.1995 1 Ob 1538/95 Auch; nur T1; Beis wie T3
1 Ob 617/95 1 Ob 617/95 Entscheidungstext OGH 23.10.1995 1 Ob 617/95 Auch; nur T1; Beis wie T3