KUNST &
ANTIQUITÄTEN
zurück

RECHTSPRECHUNG


RS0026541


Der vom Sachverständigen einzuhaltende Sorgfaltsmaßstab wird durch typischen und demnach objektiv bestimmten Fähigkeiten eines Angehörigen des betreffenden Verkehrskreises bestimmt. Entscheidend ist der Leistungsstandard der betreffenden Berufsgruppe.


Rechtssatz:

Der vom Sachverständigen einzuhaltende Sorgfaltsmaßstab wird durch typischen und demnach objektiv bestimmten Fähigkeiten eines Angehörigen des betreffenden Verkehrskreises bestimmt. Entscheidend ist der Leistungsstandard der betreffenden Berufsgruppe (vgl SZ 57/140; SZ 54/13).

Gericht:
OGH

Geschäftszahl:
1Ob35/92; 4Ob1518/95; 7Ob513/96 ; 7Ob247/02b; 3Ob222/04z; 10Ob30/06v; 6Ob48/07p; 10Ob16/11t; 7Ob137/12s; 10Ob50/15y; 6Ob16/16w; 7Ob224/16s

Schlagworte:

Entscheidung:
22.10.1992

Norm:
ABGB §1299 A3

Kategorie:


WEITERE INFORMATIONEN

Entscheidungstexte


1 Ob 35/92 1 Ob 35/92 Entscheidungstext OGH 22.10.1992 1 Ob 35/92 Veröff: SZ 65/136
4 Ob 1518/95 4 Ob 1518/95 Entscheidungstext OGH 21.02.1995 4 Ob 1518/95
7 Ob 513/96 7 Ob 513/96 Entscheidungstext OGH 20.11.1996 7 Ob 513/96 nur: Der vom Sachverständigen einzuhaltende Sorgfaltsmaßstab wird durch typischen und demnach objektiv bestimmten Fähigkeiten eines Angehörigen des betreffenden Verkehrskreises bestimmt. (T1) Beisatz: Hier: Die Ermittlung des Ertragswertes einer Liegenschaft gehört zum typischen Anforderungskatalog für Sachverständige bei Liegenschaftsschätzungen. Die Unterlassung der Ertragswertberücksichtigung bei Ermittlung des Verkehrswertes einer Liegenschaft für eine Kreditvergabe ist als grob fahrlässig zu beurteilen. (T2) Veröff: SZ 69/258
7 Ob 247/02b 7 Ob 247/02b Entscheidungstext OGH 13.11.2002 7 Ob 247/02b Auch; nur: Entscheidend ist der Leistungsstandard der betreffenden Berufsgruppe. (T3)
3 Ob 222/04z 3 Ob 222/04z Entscheidungstext OGH 31.03.2005 3 Ob 222/04z Beisatz: Die Frage, welche Sorgfaltspflicht bei einem bestimmten Arbeitsvorgang einzuhalten ist, kann wegen ihrer Einzelfallbezogenheit nicht als erhebliche Rechtsfrage im Sinne des § 502 Abs 1 ZPO gewertet werden. (T4)
10 Ob 30/06v 10 Ob 30/06v Entscheidungstext OGH 22.05.2006 10 Ob 30/06v Vgl auch; Beis wie T4
6 Ob 48/07p 6 Ob 48/07p Entscheidungstext OGH 16.03.2007 6 Ob 48/07p Vgl; Beis wie T4
10 Ob 16/11t 10 Ob 16/11t Entscheidungstext OGH 31.05.2011 10 Ob 16/11t Vgl auch; Beis wie T4
7 Ob 137/12s 7 Ob 137/12s Entscheidungstext OGH 19.12.2012 7 Ob 137/12s nur T3
10 Ob 50/15y 10 Ob 50/15y Entscheidungstext OGH 30.07.2015 10 Ob 50/15y Auch
6 Ob 16/16w 6 Ob 16/16w Entscheidungstext OGH 23.02.2016 6 Ob 16/16w Auch; Beisatz: Durch § 1299 ABGB wird der Sorgfaltsmaßstab auf den Leistungsstandard der jeweiligen Berufsgruppe erhöht. (T5)
7 Ob 224/16s 7 Ob 224/16s Entscheidungstext OGH 25.01.2017 7 Ob 224/16s Auch; Beis wie T5; Beis wie T4