KFZ
zurück

RECHTSPRECHUNG


RS0065264


Der weite Unternehmerbegriff des § 1 KSchG bringt es mit sich, dass nicht immer leicht feststellbar ist, ob jemand Unternehmer ist oder nicht; derjenige, der den Schutz des KSchG für sich in Anspruch nehmen will, muss daher behaupten und nachweisen, dass die Voraussetzungen für diesen Schutz gegeben sind, sofern sich die Eigenschaft als Verbraucher nicht ganz klar aus den Umständen ergibt.


Rechtssatz:

Der weite Unternehmerbegriff des § 1 KSchG bringt es mit sich, dass nicht immer leicht feststellbar ist, ob jemand Unternehmer ist oder nicht; derjenige, der den Schutz des Konsumentenschutzgesetzes für sich in Anspruch nehmen will, muss daher behaupten und nachweisen, dass die Voraussetzungen für diesen Schutz gegeben sind, und erklären, dass er die Bestimmungen des ersten Hauptstückes des Gesetzes auf ein von ihm abgeschlossenes Rechtsgeschäft angewendet haben will, sofern sich die Eigenschaft als Verbraucher nicht ganz klar aus den Umständen ergibt.

Gericht:
OGH

Geschäftszahl:
1Ob778/81; 2Ob698/86; 1Ob519/89; 1Ob277/98m; 7Ob296/99a; 7Ob22/04t; 9Ob22/07m; 8Ob84/09z; 5Ob155/10w; 2Ob154/12d; 1Ob14/13k; 3Ob96/14k; 9Ob61/14g; 5Ob161/15k; 8Ob86/16d; 10Ob48/18h

Schlagworte:

Entscheidung:
21.04.1982

Norm:
KSchG §1 Abs1 Z1

Kategorie:


WEITERE INFORMATIONEN

Entscheidungstexte


1 Ob 778/81 1 Ob 778/81 Entscheidungstext OGH 21.04.1982 1 Ob 778/81 Veröff: SZ 55/51
2 Ob 698/86 2 Ob 698/86 Entscheidungstext OGH 10.02.1987 2 Ob 698/86 Veröff: WBl 1987,242 = ZfRV 1990,121 (Hoyer)
1 Ob 519/89 1 Ob 519/89 Entscheidungstext OGH 05.04.1989 1 Ob 519/89 Auch; Veröff: EvBl 1989/116 S 453 = RZ 1990/100 S 276
1 Ob 277/98m 1 Ob 277/98m Entscheidungstext OGH 24.11.1998 1 Ob 277/98m nur: Derjenige, der den Schutz des Konsumentenschutzgesetzes für sich in Anspruch nehmen will, muss behaupten und nachweisen, dass die Voraussetzungen für diesen Schutz gegeben sind. (T1)
7 Ob 296/99a 7 Ob 296/99a Entscheidungstext OGH 23.11.1999 7 Ob 296/99a Auch; nur T1
7 Ob 22/04t 7 Ob 22/04t Entscheidungstext OGH 26.01.2005 7 Ob 22/04t Vgl auch
9 Ob 22/07m 9 Ob 22/07m Entscheidungstext OGH 05.06.2008 9 Ob 22/07m Auch; nur T1; Beisatz: Selbst bei Gelingen eines prima-facie-Beweises für das Vorliegen eines Unternehmens muss dem als Unternehmer in Anspruch genommenen Gegner die Möglichkeit eröffnet werden, die Ausnahme von der Regel, nämlich, dass kein Unternehmensgeschäft vorliegt, zu beweisen. (T2)
8 Ob 84/09z 8 Ob 84/09z Entscheidungstext OGH 18.02.2010 8 Ob 84/09z
5 Ob 155/10w 5 Ob 155/10w Entscheidungstext OGH 21.10.2010 5 Ob 155/10w Vgl auch; Beisatz: Hier: Frage, ob ein Bestandnehmer Unternehmer ist. (T3)
2 Ob 154/12d 2 Ob 154/12d Entscheidungstext OGH 24.01.2013 2 Ob 154/12d nur T1
1 Ob 14/13k 1 Ob 14/13k Entscheidungstext OGH 27.06.2013 1 Ob 14/13k Auch
3 Ob 96/14k 3 Ob 96/14k Entscheidungstext OGH 18.12.2014 3 Ob 96/14k Auch; Beisatz: Auch in Bezug auf die Voraussetzungen für einen Rücktritt vom Vertrag nach § 3 Abs 1 und 2 KSchG trifft den Verbraucher die Behauptungs‑ und Beweislast. (T4)
9 Ob 61/14g 9 Ob 61/14g Entscheidungstext OGH 29.01.2015 9 Ob 61/14g Auch; nur T1
5 Ob 161/15k 5 Ob 161/15k Entscheidungstext OGH 22.03.2016 5 Ob 161/15k
8 Ob 86/16d 8 Ob 86/16d Entscheidungstext OGH 30.05.2017 8 Ob 86/16d
10 Ob 48/18h 10 Ob 48/18h Entscheidungstext OGH 17.07.2018 10 Ob 48/18h