KFZ
zurück

RECHTSPRECHUNG


RS0016199 [T3]


Das Vorliegen von Vorschäden kann einen wesentlichen Irrtum begründen, der zur Aufhebung/Anpassung des Vertrags berechtigt.


Rechtssatz:

Der Irrtum über das Baujahr eines Gebrauchtwagens ist ein wesentlicher.

Gericht:
OGH

Geschäftszahl:
7Ob124/66; 1Ob34/72; 1Ob625/77 (1Ob626/77, 1Ob627/77); 1Ob745/79; 7Ob651/81; 5Ob551/83; 8Ob538/90; 7Ob653/92; 7Ob568/95; 8Ob19/12w

Schlagworte:

Entscheidung:
13.07.1966

Norm:
ABGB §871 BIII

Kategorie:


WEITERE INFORMATIONEN

Entscheidungstexte


7 Ob 124/66 7 Ob 124/66 Entscheidungstext OGH 13.07.1966 7 Ob 124/66 Veröff: SZ 39/131 = EvBl 1966/492 S 627 = ZVR 1967/96 S 99
1 Ob 34/72 1 Ob 34/72 Entscheidungstext OGH 05.04.1972 1 Ob 34/72 Veröff: SZ 45/38 = JBl 1972,469
1 Ob 625/77 1 Ob 625/77 Entscheidungstext OGH 06.07.1977 1 Ob 625/77
1 Ob 745/79 1 Ob 745/79 Entscheidungstext OGH 05.03.1980 1 Ob 745/79 Auch; Veröff: SZ 53/37 = JBl 1981,203
7 Ob 651/81 7 Ob 651/81 Entscheidungstext OGH 09.07.1981 7 Ob 651/81 Beisatz: Umsomehr der Irrtum über den Zustand des Motors. (T1)
5 Ob 551/83 5 Ob 551/83 Entscheidungstext OGH 26.02.1985 5 Ob 551/83
8 Ob 538/90 8 Ob 538/90 Entscheidungstext OGH 31.05.1990 8 Ob 538/90 Ähnlich; Beisatz hier: Vorschadensfreiheit (T2)
7 Ob 653/92 7 Ob 653/92 Entscheidungstext OGH 27.01.1993 7 Ob 653/92 Abweichend; Veröff: EvBl 1993/77 S 343
7 Ob 568/95 7 Ob 568/95 Entscheidungstext OGH 27.09.1995 7 Ob 568/95 Ähnlich; Beisatz: Der Irrtum über die Unfallfreiheit kann wesentlich sein, weil Vorschäden schon an sich die Fahreigenschaft des Fahrzeuges beeinträchtigen können. Dies muß umso mehr bei einem Irrtum über einen die Betriebssicherheit tatsächlich massiv beeinträchtigenden, weil mangelhaft reparierten Vorschaden gelten. (T3)
8 Ob 19/12w 8 Ob 19/12w Entscheidungstext OGH 28.03.2012 8 Ob 19/12w Vgl auch; Beis wie T1