KFZ
zurück

RECHTSPRECHUNG


RS0016561


Vereinbarungen über die Beschränkung oder den Ausschluss der Haftung sind nach der Absicht der Parteien und der Übung des redlichen Verkehrs auszulegen. Bei Auslegung eines Gewährleistungsverzichts ist daher nicht nur am Wortlaut (bspw „… Gewährleistung absolut ausgeschlossen …“) zu haften, sondern für die Erforschung der Parteienabsicht sind auch die Umstände des Vertragsschlusses, nämlich das sonstige Verhalten der Parteien und deren Erklärungen, von wesentlicher Bedeutung. Grundsätzlich sind solche Vereinbarungen einschränkend auszulegen.


Rechtssatz:

Vereinbarungen über die Beschränkung oder den Ausschluss der Haftung sind nach der Absicht der Parteien und der Übung des redlichen Verkehrs (§ 914 ABGB) auszulegen (vgl SZ 31/57). Bei einem Haftungsausschluss für die Dauer der Garantiefrist muss der Parteiwille dahin interpretiert werden, dass für die genannten Schäden auch nach Ablauf der Garantiefrist eine Haftung ausgeschlossen bleiben sollte.

Gericht:
OGH

Geschäftszahl:
1Ob58/72; 6Ob2/73; 1Ob566/79; 8Ob530/81; 8Ob654/86; 9Ob3/09w; 2Ob176/10m; 9Ob41/13i; 3Ob196/13i; 6Ob125/14x; 1Ob155/14x; 3Ob238/15v

Schlagworte:

Entscheidung:
05.04.1972

Norm:
ABGB §879 BIIc
ABGB §914 IIIh
ABGB §929
ABGB §933 II
ABGB §1295 Ia6

Kategorie:


WEITERE INFORMATIONEN

Entscheidungstexte


1 Ob 58/72 1 Ob 58/72 Entscheidungstext OGH 05.04.1972 1 Ob 58/72
6 Ob 2/73 6 Ob 2/73 Entscheidungstext OGH 18.01.1973 6 Ob 2/73 nur: Vereinbarungen über die Beschränkung oder den Ausschluss der Haftung sind nach der Absicht der Parteien und der Übung des redlichen Verkehrs (§ 914 ABGB) auszulegen (vgl SZ 31/57). (T1)
1 Ob 566/79 1 Ob 566/79 Entscheidungstext OGH 30.03.1979 1 Ob 566/79 nur T1; Beisatz: Einschränkende Auslegung. (T2) Veröff: SZ 52/57 = EvBl 1979/221 S 578
8 Ob 530/81 8 Ob 530/81 Entscheidungstext OGH 03.12.1981 8 Ob 530/81 Vgl; Beis wie T2; Veröff: JBl 1983,255 = ZVR 1982/266 S 236
8 Ob 654/86 8 Ob 654/86 Entscheidungstext OGH 22.01.1987 8 Ob 654/86 nur T1; Beis wie T2; Veröff: ImmZ 1987,216
9 Ob 3/09w 9 Ob 3/09w Entscheidungstext OGH 24.02.2009 9 Ob 3/09w nur T1; Beisatz: Bei Auslegung des Gewährleistungsverzichts ist nicht nur am Wortlaut (hier "... Gewährleistung absolut ausgeschlossen ...") zu haften, sondern für die Erforschung der Parteienabsicht sind auch die Umstände des Vertragsschlusses, nämlich das sonstige Verhalten der Parteien und deren Erklärungen, von wesentlicher Bedeutung. (T3) Beisatz: Hier: Auslegung eines beim Privat-Verkauf eines Gebraucht-PKW abgegebenen Gewährleistungsverzichts. (T4)
2 Ob 176/10m 2 Ob 176/10m Entscheidungstext OGH 22.06.2011 2 Ob 176/10m nur T1; Auch Beis wie T3
9 Ob 41/13i 9 Ob 41/13i Entscheidungstext OGH 25.06.2013 9 Ob 41/13i nur T1; Beisatz: Zur Frage, ob der Haftungsausschluss eines Generalunternehmers auch für den Subunternehmer als Erfüllungsgehilfen gilt. (T5)
3 Ob 196/13i 3 Ob 196/13i Entscheidungstext OGH 19.12.2013 3 Ob 196/13i Auch; Beis wie T2
6 Ob 125/14x 6 Ob 125/14x Entscheidungstext OGH 17.09.2014 6 Ob 125/14x Auch
1 Ob 155/14x 1 Ob 155/14x Entscheidungstext OGH 18.09.2014 1 Ob 155/14x Auch; nur: Vereinbarungen über die Beschränkung oder den Ausschluss der Haftung sind nach § 914 ABGB auszulegen. (T6)
3 Ob 238/15v 3 Ob 238/15v Entscheidungstext OGH 20.01.2016 3 Ob 238/15v Auch