MEDIZIN
zurück

RECHTSPRECHUNG


RS0026319


Ein vom Gericht bestellter Sachverständiger, der im Zivilprozess ein unrichtiges Gutachten abgibt, haftet den Parteien gegenüber persönlich und unmittelbar nach §§ 1295, 1299 ABGB für den dadurch verursachten Schaden. Dies betrifft beispielsweise Prozesskosten, die aufgrund unrichtig ermittelter Schmerzperioden entstanden sind. Die selben Grundsätze gelten auch für Strafverfahren zugunsten der Angeklagten beziehungsweise Beschuldigten. Allerdings kann in Strafsachen der Verurteilte keinen Schadenersatz wegen unrichtiger Begutachtung vom Sachverständigen begehren, solange das Verfahren noch anhängig oder das Strafurteil aufrecht ist.


Rechtssatz:

Der Sachverständige haftet den Prozessparteien für die Folgen eines im Rechtsstreit schuldhaft abgegebenen unrichtigen Gutachtens.

Gericht:
OGH

Geschäftszahl:
3Ob907/29; 2Ob226/65; 6Ob634/77; 6Ob601/82; 1Ob7/85; 8Ob505/86; 1Ob679/86; 7Ob104/99s; 5Ob18/00h; 3Ob284/01p; 9Ob67/03y; 7Ob247/04f; 3Ob93/05f; 4Ob228/05s; 8Ob30/07f; 6Ob85/07d; 8Ob69/08t; 2Ob180/08x; 9Ob38/11w; 1Ob67/12b; 6Ob51/13p; 6Ob83/14w; 2Ob106/14y; 8Ob36/14y; 7Ob40/15f; 7Ob83/15d; 10Ob50/15y; 1Ob17/16f; 3Ob258/15k; 8Ob120/16d; 3Ob209/16f; 10Ob4/18p; 9Ob65/18a

Schlagworte:

Entscheidung:
05.11.1929

Norm:
ABGB §1299 A2

Kategorie:


WEITERE INFORMATIONEN

Entscheidungstexte


3 Ob 907/29 3 Ob 907/29 Entscheidungstext OGH 05.11.1929 3 Ob 907/29 Veröff: SZ 11/225
2 Ob 226/65 2 Ob 226/65 Entscheidungstext OGH 07.10.1965 2 Ob 226/65
6 Ob 634/77 6 Ob 634/77 Entscheidungstext OGH 30.06.1977 6 Ob 634/77 Beisatz: Hier: Autoschaden nach Auftanken mit Benzin statt Dieselöl. (T1) Veröff: SZ 50/98 = EvBl 1978/189 S 602
6 Ob 601/82 6 Ob 601/82 Entscheidungstext OGH 07.06.1984 6 Ob 601/82 Auch; Veröff: SZ 57/105; hiezu Nowotny JBl 1987,282
1 Ob 7/85 1 Ob 7/85 Entscheidungstext OGH 20.03.1985 1 Ob 7/85 Veröff: SZ 58/42 = EvBl 1985/125 S 624 = JBl 1985,628; hiezu ablehnend Zechner JBl 1986,415
8 Ob 505/86 8 Ob 505/86 Entscheidungstext OGH 10.04.1986 8 Ob 505/86 Beisatz: Der Ersatzanspruch einer Prozesspartei gegen den Sachverständigen wird nicht dadurch ausgeschlossen, dass auf Grund eines unrichtigen Gutachtens ein rechtskräftiges Urteil erging. (T2)
1 Ob 679/86 1 Ob 679/86 Entscheidungstext OGH 14.01.1987 1 Ob 679/86 Veröff: SZ 60/2 = EvBl 1987/117 S 441 = JBl 1987,308
7 Ob 104/99s 7 Ob 104/99s Entscheidungstext OGH 28.04.1999 7 Ob 104/99s Vgl auch
5 Ob 18/00h 5 Ob 18/00h Entscheidungstext OGH 05.09.2000 5 Ob 18/00h Beisatz: Haftung des in einem Strafverfahren gerichtlich bestellten Sachverständigen gegenüber einem Zeugen des Strafverfahrens. (T3)
3 Ob 284/01p 3 Ob 284/01p Entscheidungstext OGH 18.07.2002 3 Ob 284/01p
9 Ob 67/03y 9 Ob 67/03y Entscheidungstext OGH 05.05.2004 9 Ob 67/03y Beisatz: Dies hat auch für Strafverfahren zugunsten der Angeklagten beziehungsweise Beschuldigten zu gelten. Die Einholung eines Gutachtens im Strafverfahren dient nämlich der Erforschung der materiellen Wahrheit, soll also die Grundlage dafür schaffen, die Schuld oder Unschuld eines Angeklagten festzustellen. (T4)
7 Ob 247/04f 7 Ob 247/04f Entscheidungstext OGH 20.10.2004 7 Ob 247/04f
3 Ob 93/05f 3 Ob 93/05f Entscheidungstext OGH 20.10.2005 3 Ob 93/05f
4 Ob 228/05s 4 Ob 228/05s Entscheidungstext OGH 14.02.2006 4 Ob 228/05s Beisatz: Ein vom Gericht bestellter Sachverständiger , der im Zivilprozess ein unrichtiges Gutachten abgibt, haftet den Parteien gegenüber persönlich und unmittelbar nach §§ 1295, 1299 ABGB für den dadurch verursachten Schaden. (T5)
8 Ob 30/07f 8 Ob 30/07f Entscheidungstext OGH 18.04.2007 8 Ob 30/07f
6 Ob 85/07d 6 Ob 85/07d Entscheidungstext OGH 25.05.2007 6 Ob 85/07d Beis wie T5
8 Ob 69/08t 8 Ob 69/08t Entscheidungstext OGH 10.07.2008 8 Ob 69/08t Auch; Beis ähnlich wie T5; Beis wie T4 nur: Dies hat auch für Strafverfahren zugunsten der Angeklagten beziehungsweise Beschuldigten zu gelten. (T6)
2 Ob 180/08x 2 Ob 180/08x Entscheidungstext OGH 30.10.2008 2 Ob 180/08x Beis wie T5; Veröff: SZ 2008/160
9 Ob 38/11w 9 Ob 38/11w Entscheidungstext OGH 27.07.2011 9 Ob 38/11w Beis wie T5
1 Ob 67/12b 1 Ob 67/12b Entscheidungstext OGH 22.06.2012 1 Ob 67/12b Beis wie T5 nur: Ein vom Gericht bestellter Sachverständiger , der im Zivilprozess ein unrichtiges Gutachten abgibt, haftet den Parteien gegenüber persönlich. (T7)
6 Ob 51/13p 6 Ob 51/13p Entscheidungstext OGH 08.05.2013 6 Ob 51/13p Auch; Beis wie T5
6 Ob 83/14w 6 Ob 83/14w Entscheidungstext OGH 26.06.2014 6 Ob 83/14w Beis wie T5; Beis wie T6; Beis wie T7
2 Ob 106/14y 2 Ob 106/14y Entscheidungstext OGH 09.07.2014 2 Ob 106/14y Beis wie T4
8 Ob 36/14y 8 Ob 36/14y Entscheidungstext OGH 30.10.2014 8 Ob 36/14y Auch; Beis wie T6; Beis wie T7; Beisatz: Allerdings kann in Strafsachen der Verurteilte, solange das Verfahren noch anhängig oder ein verurteilendes Strafurteil aufrecht ist, vom Sachverständigen , auf dessen Gutachten sich das Urteil stützt, nicht Schadenersatz wegen unrichtiger Begutachtung begehren. (T8)
7 Ob 40/15f 7 Ob 40/15f Entscheidungstext OGH 09.04.2015 7 Ob 40/15f
7 Ob 83/15d 7 Ob 83/15d Entscheidungstext OGH 10.06.2015 7 Ob 83/15d Beis wie T5
10 Ob 50/15y 10 Ob 50/15y Entscheidungstext OGH 30.07.2015 10 Ob 50/15y Beis wie T5
1 Ob 17/16f 1 Ob 17/16f Entscheidungstext OGH 28.04.2016 1 Ob 17/16f Beisatz: Hier: Der geschädigten Prozesspartei ist kein sorgloses Vorgehen in eigenen Angelegenheiten (§ 1304 ABGB) vorzuwerfen, wenn sie erst nach dem erfolglosen Gutachtenserörterungsversuch ein Privatgutachten einholt und dem Prozessgericht vorlegt. (T9)
3 Ob 258/15k 3 Ob 258/15k Entscheidungstext OGH 16.03.2016 3 Ob 258/15k Auch
8 Ob 120/16d 8 Ob 120/16d Entscheidungstext OGH 27.01.2017 8 Ob 120/16d Beis wie T5; Beis wie T6
3 Ob 209/16f 3 Ob 209/16f Entscheidungstext OGH 29.03.2017 3 Ob 209/16f
10 Ob 4/18p 10 Ob 4/18p Entscheidungstext OGH 23.05.2018 10 Ob 4/18p Beisatz: Hier: Zur Haftung eines im staatsanwaltschaftlichem Ermittlungsverfahren bestellten Sachverständigen für infolge Unrichtigkeit ermittelter Schmerzperioden entstandene Prozesskosten. (T10)
9 Ob 65/18a 9 Ob 65/18a Entscheidungstext OGH 30.10.2018 9 Ob 65/18a Beis wie T5