KFZ
zurück

RECHTSPRECHUNG


RS0027115


Einen Motorradfahrer, der gegen den Grundsatz des Fahrens auf Sicht verstößt, trifft gegenüber einem bei Vorhandensein eines Banketts den rechten Fahrbahnrand benützenden Fußgänger drei Fünftel des Mitverschuldens.


Rechtssatz:

Einen Motorradfahrer, der gegen den Grundsatz des Fahrens auf Sicht verstößt, trifft gegenüber einem bei Vorhandensein eines Banketts den rechten Fahrbahnrand benützenden Fußgänger drei Fünftel des Mitverschuldens.

Gericht:
OGH

Geschäftszahl:
2Ob234/68

Schlagworte:

Entscheidung:
05.09.1968

Norm:
ABGB §1304 BIIIe
StVO §20 Abs1 D
StVO §76

Kategorie:


WEITERE INFORMATIONEN

Entscheidungstexte


2 Ob 234/68 2 Ob 234/68 Entscheidungstext OGH 05.09.1968 2 Ob 234/68 Veröff: ZVR 1969/174 S 156