WISSENSDATENBANK BAUWESEN
IMMOBILIEN
KFZ KUNST &
ANTIQUITÄTEN
MEDIZIN RECHTSSÄTZE
FACHARTIKEL
RECHTSPRECHUNG GERICHTSENTSCHEIDUNGEN GERICHTSSACHVERSTÄNDIGE GEBÜHRENRECHT
STANDESRECHT
BEFUND
GUTACHTEN
zurück

RECHTSPRECHUNG


RS0053403


Maßgeblichkeit bereits bestehender Nutzungsmöglichkeiten: Bei der Ermittlung des Entschädigungsbetrages kommt es auf die im Zeitpunkt der Enteignung bereits bestehenden Verwendungsmöglichkeiten für das enteignete Grundstück an. Daher keine Entschädigung für die Mehrkosten eines Hausbaues, dessen Beginn noch gar nicht in die Wege geleitet war. Andererseits ist etwa der Verlustes der Möglichkeit des Abstellens von Fahrzeugen bei der Entwertung der Restliegenschaft zu berücksichtigen. Künftige Entwicklungen sind dann zu berücksichtigen, wenn sie sich bereits jetzt auf hypothetische Käufer auswirken (z.b. Bauerwartungsland). Maßgebliche Kriterien dafür ist etwa eine jahrelang zu beobachtende Vorgangsweise der Baubehörde in dem betroffenen Gebiet, die rationale Ursache einer von der Allgemeinheit vertretenen Erwartungshaltung ist. Irrationale, nur von einer Einzelperson vertretenen Ansichten sind hingegen regelmäßig für die Preiserwartung unbeachtlich. Zerstört also eine Enteignung und eine dadurch bedingte anderer Flächenwidmung, die eine spezielle Umwidmung nunmehr ausschließt, nachgewiesen eine solche Erwartungshaltung wäre dies bei der Entschädigung zu berücksichtigen (Fallbezogen Bau einer Liftanlage).


Rechtssatz:

Bei der Ermittlung des Entschädigungsbetrages kommt es auf die im Zeitpunkt der Enteignung bereits bestehenden Verwendungsmöglichkeiten für das enteignete Grundstück an. Daher keine Entschädigung für die Mehrkosten eines Hausbaues, dessen Beginn noch gar nicht in die Wege geleitet war.

Gericht:
OGH

Geschäftszahl:
5Ob244/69; 5Ob69/70; 5Ob100/70; 8Ob201/70; 5Ob210/71; 5Ob74/72; 6Ob113/72; 5Ob151/72; 5Ob171/73; 5Ob36/74; 6Ob150/74; 7Ob146/74; 1Ob167/74; 5Ob260/74; 5Ob63/75; 8Ob152/75; 6Ob43/75 (6Ob44/75); 5Ob152/75; 5Ob250/75; 1Ob621/76; 7Ob825/76; 1Ob566/77; 5Ob584/77; 5Ob555/77; 1Ob703/78 (1Ob725/78); 1Ob756/78; 7Ob649/78; 3Ob632/78; 7Ob664/78; 5Ob630/80; 6Ob794/81; 7Ob664/81 (7Ob665/81 -7Ob672/81); 7Ob545/82; 3Ob541/83; 8Ob503/84; 1Ob550/85; 5Ob503/85; 6Ob530/85; 6Ob647/84; 7Ob590/86; 7Ob674/87 (7Ob675/87 -7Ob682/87); 7Ob727/88; 2Ob563/88; 7Ob522/89; 8Ob625/90; 6Ob502/93; 1Ob321/98g; 1Ob76/00h; 8Ob35/09v; 6Ob32/10i; 6Ob161/10k; 7Ob39/13f; 3Ob219/14y

Schlagworte:

Entscheidung:
08.10.1969

Norm:
BStG §18 Abs1
EisbEG §4 A

Kategorie:


WEITERE INFORMATIONEN

Entscheidungstexte


5 Ob 244/69 5 Ob 244/69 Entscheidungstext OGH 08.10.1969 5 Ob 244/69 Veröff: ZVR 1971/61 S 82
5 Ob 69/70 5 Ob 69/70 Entscheidungstext OGH 08.04.1970 5 Ob 69/70
5 Ob 100/70 5 Ob 100/70 Entscheidungstext OGH 29.04.1970 5 Ob 100/70 nur: Bei der Ermittlung des Entschädigungsbetrages kommt es auf die im Zeitpunkt der Enteignung bereits bestehenden Verwendungsmöglichkeiten für das enteignete Grundstück an. (T1)
8 Ob 201/70 8 Ob 201/70 Entscheidungstext OGH 03.11.1970 8 Ob 201/70
5 Ob 210/71 5 Ob 210/71 Entscheidungstext OGH 27.10.1971 5 Ob 210/71 nur T1
5 Ob 74/72 5 Ob 74/72 Entscheidungstext OGH 08.05.1972 5 Ob 74/72 nur T1
6 Ob 113/72 6 Ob 113/72 Entscheidungstext OGH 08.06.1972 6 Ob 113/72 nur T1
5 Ob 151/72 5 Ob 151/72 Entscheidungstext OGH 03.10.1972 5 Ob 151/72 nur T1
5 Ob 171/73 5 Ob 171/73 Entscheidungstext OGH 26.09.1973 5 Ob 171/73 nur T1
5 Ob 36/74 5 Ob 36/74 Entscheidungstext OGH 24.04.1974 5 Ob 36/74 Vgl auch; nur T1; Beisatz: Verwendungsmöglichkeiten, die in einer unbestimmten Zukunft liegen, sowie die bloße Absicht des Grundeigentümers, seine Liegenschaft nutzbringender als bisher zu verwenden, haben außer Betracht zu bleiben. (T2)
6 Ob 150/74 6 Ob 150/74 Entscheidungstext OGH 14.08.1974 6 Ob 150/74 nur T1
7 Ob 146/74 7 Ob 146/74 Entscheidungstext OGH 05.09.1974 7 Ob 146/74 nur T1; Beisatz: Die Verwendungsmöglichkeiten dürfen nicht in unbestimmter Zukunft liegen. (T3)
1 Ob 167/74 1 Ob 167/74 Entscheidungstext OGH 23.10.1974 1 Ob 167/74 nur T1; Beis wie T3
5 Ob 260/74 5 Ob 260/74 Entscheidungstext OGH 27.11.1974 5 Ob 260/74 nur T1
5 Ob 63/75 5 Ob 63/75 Entscheidungstext OGH 06.05.1975 5 Ob 63/75 nur T1; Beis wie T3
8 Ob 152/75 8 Ob 152/75 Entscheidungstext OGH 27.08.1975 8 Ob 152/75 nur T1
6 Ob 43/75 6 Ob 43/75 Entscheidungstext OGH 13.10.1975 6 Ob 43/75 nur T1; Beisatz: Bauerwartungsland nur, wenn auf Grund objektiver Gegebenheiten mit der rechtlich möglichen Umwidmung in naher Zukunft zu rechnen ist. (T4)
5 Ob 152/75 5 Ob 152/75 Entscheidungstext OGH 28.10.1975 5 Ob 152/75 Beis wie T3
5 Ob 250/75 5 Ob 250/75 Entscheidungstext OGH 26.01.1976 5 Ob 250/75 nur T1; Beis wie T4; Beisatz: Wertung als Bauerwartungsland vorgenommen. (T5)
1 Ob 621/76 1 Ob 621/76 Entscheidungstext OGH 02.06.1976 1 Ob 621/76 Veröff: EvBl 1976/255 S 576
7 Ob 825/76 7 Ob 825/76 Entscheidungstext OGH 03.02.1977 7 Ob 825/76 nur T1; Beisatz: Die tatsächliche Verwendung der enteigneten Sache entscheidet nicht. (T6)
1 Ob 566/77 1 Ob 566/77 Entscheidungstext OGH 21.11.1977 1 Ob 566/77 nur T1
5 Ob 584/77 5 Ob 584/77 Entscheidungstext OGH 06.12.1977 5 Ob 584/77 nur T1; Veröff: SZ 50/158
5 Ob 555/77 5 Ob 555/77 Entscheidungstext OGH 28.02.1978 5 Ob 555/77 Veröff: SZ 51/23
1 Ob 703/78 1 Ob 703/78 Entscheidungstext OGH 08.11.1978 1 Ob 703/78
1 Ob 756/78 1 Ob 756/78 Entscheidungstext OGH 06.12.1978 1 Ob 756/78 nur T1; Beis wie T4; Veröff: SZ 51/175
7 Ob 649/78 7 Ob 649/78 Entscheidungstext OGH 14.12.1978 7 Ob 649/78 nur T1; Beis wie T3; Beisatz: Konkrete wirtschaftliche Verwendungsmöglichkeiten. (T7)
3 Ob 632/78 3 Ob 632/78 Entscheidungstext OGH 31.01.1979 3 Ob 632/78 nur T1; Beis wie T3; Beisatz: Wertung als Bauland, reale Möglichkeit. (T8)
7 Ob 664/78 7 Ob 664/78 Entscheidungstext OGH 01.03.1979 7 Ob 664/78 nur T1; Beis wie T3; Veröff: SZ 52/26
5 Ob 630/80 5 Ob 630/80 Entscheidungstext OGH 21.10.1980 5 Ob 630/80 Vgl; nur T1
6 Ob 794/81 6 Ob 794/81 Entscheidungstext OGH 02.12.1981 6 Ob 794/81 nur T1; Beisatz: Hier: Berücksichtigung des Verlustes der Möglichkeit des Abstellens von Fahrzeugen bei der Entwertung der Restliegenschaft. (T9)
7 Ob 664/81 7 Ob 664/81 Entscheidungstext OGH 13.05.1982 7 Ob 664/81 nur T1
7 Ob 545/82 7 Ob 545/82 Entscheidungstext OGH 11.11.1982 7 Ob 545/82 Auch; Beis wie T9
3 Ob 541/83 3 Ob 541/83 Entscheidungstext OGH 10.08.1983 3 Ob 541/83 Vgl auch; nur T1
8 Ob 503/84 8 Ob 503/84 Entscheidungstext OGH 10.05.1984 8 Ob 503/84 Auch; nur T1; Beis wie T2; Beis wie T7
1 Ob 550/85 1 Ob 550/85 Entscheidungstext OGH 10.07.1985 1 Ob 550/85 nur T1
5 Ob 503/85 5 Ob 503/85 Entscheidungstext OGH 15.04.1986 5 Ob 503/85 nur T1
6 Ob 530/85 6 Ob 530/85 Entscheidungstext OGH 05.06.1986 6 Ob 530/85 Auch; nur T1; Beisatz: Maßgebend ist die objektive Verwendungsmöglichkeit. (T10) Veröff: EvBl 1987/79 S 311
6 Ob 647/84 6 Ob 647/84 Entscheidungstext OGH 05.02.1987 6 Ob 647/84 Auch; nur T1; Beisatz: Erwartung künftiger Änderung der Verwendungsmöglichkeiten nur maßgebend, soweit sie auf dem Grundstücksmarkt tatsächlich bereits preisbestimmend gewirkt hat, was unabhängig von entgegenstehender Flächenwidmung der Fall sein kann. (T11) Veröff: EvBl 1987/60 S 249
7 Ob 590/86 7 Ob 590/86 Entscheidungstext OGH 10.07.1986 7 Ob 590/86 nur T1; Beis wie T4
7 Ob 674/87 7 Ob 674/87 Entscheidungstext OGH 10.12.1987 7 Ob 674/87 nur T1; Veröff: SZ 60/269
7 Ob 727/88 7 Ob 727/88 Entscheidungstext OGH 19.01.1989 7 Ob 727/88 Vgl; nur T1; Beisatz: Hier: Möglichkeit einer künftigen Verwendung als Bauerwartungsland. (T12)
2 Ob 563/88 2 Ob 563/88 Entscheidungstext OGH 25.04.1989 2 Ob 563/88 nur T1
7 Ob 522/89 7 Ob 522/89 Entscheidungstext OGH 27.04.1989 7 Ob 522/89 Auch; Beisatz: Auf die bloße Möglichkeit oder auch Wahrscheinlichkeit einer Vertragsverlängerung kommt es nicht an - kein Eingriff in bestehende Rechtsposition. (T13) Veröff: SZ 62/78 = JBl 1989,718 = ZVR 1990/97 S 249
8 Ob 625/90 8 Ob 625/90 Entscheidungstext OGH 13.12.1990 8 Ob 625/90 nur T1; Beisatz: Es kommt auf die konkrete wirtschaftliche Verwendungsmöglichkeit nach der zu diesem Zeitpunkt bestandenen Sachlage und Rechtslage an. (T14)
6 Ob 502/93 6 Ob 502/93 Entscheidungstext OGH 25.03.1993 6 Ob 502/93 nur T1
1 Ob 321/98g 1 Ob 321/98g Entscheidungstext OGH 23.02.1999 1 Ob 321/98g Auch; nur T1; Beisatz: Ist die Minderung des Verkehrswerts von Grundstücken zu ersetzen, so scheidet eine zusätzliche Entschädigung für fiktiv entgangene Nutzungen aus, weil die durch solche Grundstücke ermöglichten konkreten Verdienstaussichten - wie etwa nach Errichtung behördlich genehmigter Anlagen zur Nutzung der Wasserkraft - schon für die Grundstücksbewertung ausschlaggebend sind. (T15)
1 Ob 76/00h 1 Ob 76/00h Entscheidungstext OGH 29.08.2000 1 Ob 76/00h nur T1; Beisatz: Enteignungsbedingte Vermögensnachteile sind, bezogen auf den Zeitpunkt der Aufhebung des durch Bescheid enteigneten Rechtes, unter Berücksichtigung der individuellen Verhältnisse des Enteigneten, jedoch unter Heranziehung eines objektiven Wertermittlungsmaßstabs festzustellen, wobei die Festsetzung des Entschädigungsbetrags von der konkreten Verwendbarkeit der betroffenen Grundstücke nach der Sachlage und Rechtslage unmittelbar vor dem enteignungsgleichen Eingriff abhängt. (T16); Veröff: SZ 73/128
8 Ob 35/09v 8 Ob 35/09v Entscheidungstext OGH 29.09.2009 8 Ob 35/09v Vgl; Beisatz: § 25 NaturschutzG stellt einerseits nicht auf die konkrete Nutzung, sondern auf die Möglichkeiten dazu ab, verlangt aber andererseits eine konkrete Nutzungseinschränkung des Grundstücks. Diese wird aber durch die bloße Einbeziehung von Grundstücken in ein Europaschutzgebiet durch die Verordnungen gemäß § 13a Abs 1 stmk NaturschutzG, soweit diese nicht mit der Festlegung von Ge- oder Verboten im Sinne dieser Bestimmung verbunden sind, (noch) nicht bewirkt. Allein die Möglichkeit, eine Liegenschaft zu verkaufen oder diese hypothekarisch zu belasten, stellt folglich noch keine „Nutzung" im Sinne der Bestimmung des § 25 stmk NaturschutzG dar, sodass dafür auch keine Entschädigung nach § 25 stmk NaturschutzG gebührt. (T17); Beisatz: Siehe auch RS0125530. (T18)
6 Ob 32/10i 6 Ob 32/10i Entscheidungstext OGH 19.03.2010 6 Ob 32/10i Auch
6 Ob 161/10k 6 Ob 161/10k Entscheidungstext OGH 01.09.2010 6 Ob 161/10k Vgl auch; Beis wie T16 nur: Enteignungsbedingte Vermögensnachteile sind, bezogen auf den Zeitpunkt der Aufhebung des durch Bescheid enteigneten Rechtes, unter Berücksichtigung der individuellen Verhältnisse des Enteigneten, jedoch unter Heranziehung eines objektiven Wertermittlungsmaßstabs festzustellen. (T19)
7 Ob 39/13f 7 Ob 39/13f Entscheidungstext OGH 04.09.2013 7 Ob 39/13f Auch; Auch Beis wie T3; Beisatz: Hier: Dem Verlust der Möglichkeit, die Liegenschaft zum Betrieb einer Schießstätte in Bestand zu geben, steht die wiedergewonnene Möglichkeit der Eigennutzung gegenüber. (T20)
3 Ob 219/14y 3 Ob 219/14y Entscheidungstext OGH 21.04.2015 3 Ob 219/14y Auch