WISSENSDATENBANK BAUWESEN
IMMOBILIEN
KFZ KUNST &
ANTIQUITÄTEN
MEDIZIN RECHTSSÄTZE
FACHARTIKEL
RECHTSPRECHUNG GERICHTSENTSCHEIDUNGEN GERICHTSSACHVERSTÄNDIGE GEBÜHRENRECHT
STANDESRECHT
BEFUND
GUTACHTEN
zurück

RECHTSPRECHUNG


RS0070896


Mehrere Möglichkeiten für Notweg: Stehen für den Notweg mehrere Grundstücke zur Auswahl, dann soll grundsätzlich jener Eigentümer zur Duldung des Notweges herangezogen werden, für den die Bestellung am wenigsten empfindlich ist.


Rechtssatz:

Grundsätzlich soll jener Eigentümer zur Duldung des Notweges herangezogen werden, für den die Bestellung am wenigsten empfindlich ist.

Gericht:
OGH

Geschäftszahl:
7Ob73/56; 1Ob270/58; 1Ob339/71; 1Ob178/75; 3Ob2045/96y

Schlagworte:

Entscheidung:
22.02.1956

Norm:
NWG §1

Kategorie:


WEITERE INFORMATIONEN

Entscheidungstexte


7 Ob 73/56 7 Ob 73/56 Entscheidungstext OGH 22.02.1956 7 Ob 73/56
1 Ob 270/58 1 Ob 270/58 Entscheidungstext OGH 25.06.1958 1 Ob 270/58 Veröff: EvBl 1958/362
1 Ob 339/71 1 Ob 339/71 Entscheidungstext OGH 19.01.1972 1 Ob 339/71
1 Ob 178/75 1 Ob 178/75 Entscheidungstext OGH 17.09.1975 1 Ob 178/75 Veröff: JBl 1976,317 = NZ 1977,60
3 Ob 2045/96y 3 Ob 2045/96y Entscheidungstext OGH 18.06.1997 3 Ob 2045/96y