KFZ
zurück

RECHTSPRECHUNG


RS0073744


Wenn ein Radfahrer sein Fahrrad auf der falschen Straßenseite schiebt und plötzlich vor einem entgegenkommenden Auto auf die andere Straßenseite hinüberwechselt, trifft den Autofahrer bzw Halter keine Haftung.


Rechtssatz:

Wenn ein Radfahrer sein Fahrrad auf der falschen Straßenseite schiebt und plötzlich vor einem entgegenkommenden Auto auf die andere Straßenseite hinüberwechselt, trifft den Autofahrer bzw Halter keine Haftung.

Gericht:
OGH

Geschäftszahl:
2Ob66/58; 8Ob270/82

Schlagworte:

Entscheidung:
26.02.1958

Norm:
StVO §11 Abs1
StVO §68

Kategorie:


WEITERE INFORMATIONEN

Entscheidungstexte


2 Ob 66/58 2 Ob 66/58 Entscheidungstext OGH 26.02.1958 2 Ob 66/58 Veröff: ZVR 1958/240 S 228
8 Ob 270/82 8 Ob 270/82 Entscheidungstext OGH 16.12.1982 8 Ob 270/82 Vgl; Beisatz: Hier: Reaktionsverspätung des Autolenkers. (T1) Veröff: ZVR 1984/31 S 47