KFZ
zurück

RECHTSPRECHUNG


RS0074485


An Kreuzungen von Vorrangstraßen mit Straßen ohne Vorrang darf das auf der Straße ohne Vorrang sich bewegende Fahrzeug auch dann nicht bis zur Mitte der Kreuzung vorfahren, wenn nur von rechts, nicht aber von links auf der Vorrangstraße andere Fahrzeuge herankommen.


Rechtssatz:

An Kreuzungen von Vorrangstraßen mit Straßen ohne Vorrang darf das auf der Straße ohne Vorrang sich bewegende Fahrzeug auch dann nicht bis zur Mitte der Kreuzung vorfahren, wenn nur von rechts, nicht aber von links auf der Vorrangstraße andere Fahrzeuge herankommen.

Gericht:
OGH

Geschäftszahl:
11Os226/63; 2Ob162/69; 2Ob63/71; 8Ob254/80

Schlagworte:

Entscheidung:
10.12.1963

Norm:
StVO 1960 §19 Abs3 BIII

Kategorie:


WEITERE INFORMATIONEN

Entscheidungstexte


11 Os 226/63 11 Os 226/63 Entscheidungstext OGH 10.12.1963 11 Os 226/63 Veröff: EvBl 1964/205 S 297 = ZVR 1964/172 S 202 = SSt XXXIV/77
2 Ob 162/69 2 Ob 162/69 Entscheidungstext OGH 26.06.1969 2 Ob 162/69 Veröff: ZVR 1970/65 S 98
2 Ob 63/71 2 Ob 63/71 Entscheidungstext OGH 17.06.1971 2 Ob 63/71 Veröff: ZVR 1972/89 S 168
8 Ob 254/80 8 Ob 254/80 Entscheidungstext OGH 29.01.1981 8 Ob 254/80 Auch; Beisatz: Ein Kraftfahrer darf selbst dann, wenn sich zunächst von links keine Fahrzeuge nähern, in die Kreuzung nur einfahren, wenn er sicher sein kann, die Kreuzung zügig und rechtzeitig wieder räumen zu können. (T1)