MEDIZIN
zurück

RECHTSPRECHUNG


RS0092514


Ein Nasenbruch ist nicht unter allen Umständen eine schwere Verletzung. Als schwer wurden beispielsweise beurteilt eine Dislokation der Bruchstücke, selbst wenn diese nur geringgradig ist, sowie ein mehrfacher Bruch mit Komplikationsgefahr. Eine schwere Verletzung liegt auch vor, wenn zur Einrichtung der verschobenen Bruchstücke eine Operation erforderlich war. Bei einer Dislokation der Bruchenden liegt eine schwere Körperverletzung auch dann vor, wenn die Reposition in abulanter Behandlung ohne Anästhesie durchgeführt wurde und eine bleibende Krümmung der Nase nicht eintrat. Eine Funktionseinschränkung ist nicht erforderlich.


Rechtssatz:

Ein Nasenbruch ist nicht unter allen Umständen eine schwere Verletzung.

Gericht:
OGH

Geschäftszahl:
8Os357/58; 9Os440/60; 9Os150/61; 7Os118/61; 12Os11/63; 11Os77/75; 13Os88/78; 11Os100/79; 13Os192/80; 10Os31/81; 12Os37/81; 13Os195/82; 11Os67/84; 13Os136/85; 10Os78/66; 12Os106/88; 11Os127/89; 14Os22/91; 14Os105/18z

Schlagworte:

Entscheidung:
09.02.1959

Norm:
StGB §84 A

Kategorie:


WEITERE INFORMATIONEN

Entscheidungstexte


8 Os 357/58 8 Os 357/58 Entscheidungstext OGH 09.02.1959 8 Os 357/58 Veröff: SSt 30/18 = JBl 1959,503 (mit Glosse von Liebscher) = RZ 1959,79; hiezu ausdrückliche Ablehnung der SSt 22/66 und JBl 1955,45
9 Os 440/60 9 Os 440/60 Entscheidungstext OGH 25.01.1961 9 Os 440/60
9 Os 150/61 9 Os 150/61 Entscheidungstext OGH 20.06.1961 9 Os 150/61 Beisatz: Schwer bei Dislokation der Bruchstücke und vor allem nicht unwesentliche Dauerfolgen. (T1)
7 Os 118/61 7 Os 118/61 Entscheidungstext OGH 23.06.1961 7 Os 118/61 Beisatz: Schwer bei mehrfachem Bruch des Nasenbeines mit Komplikationsgefahr. (T2)
12 Os 11/63 12 Os 11/63 Entscheidungstext OGH 13.03.1963 12 Os 11/63 Beisatz: Schwer, wenn zur Einrichtung der verschobenen Bruchstücke Operation erforderlich war. (T3)
11 Os 77/75 11 Os 77/75 Entscheidungstext OGH 26.09.1975 11 Os 77/75 Vgl; Beisatz: Nasenbeinbruch mit Dislikation der Bruchenden ist an sich schwere Verletzung im Sinne § 84 Abs 1 StGB. (T4)
13 Os 88/78 13 Os 88/78 Entscheidungstext OGH 04.08.1978 13 Os 88/78 Vgl
11 Os 100/79 11 Os 100/79 Entscheidungstext OGH 25.09.1979 11 Os 100/79 Vgl; Beis wie T4
13 Os 192/80 13 Os 192/80 Entscheidungstext OGH 29.01.1981 13 Os 192/80 Vgl; Beis wie T4
10 Os 31/81 10 Os 31/81 Entscheidungstext OGH 31.03.1981 10 Os 31/81 Vgl; Beis wie T4; Beisatz: Auch dann, wenn die Reposition in abulanter Behandlung ohne Anästhesie durchgeführt wurde und eine bleibende Krümmung der Nase nicht eintrat. (T5)
12 Os 37/81 12 Os 37/81 Entscheidungstext OGH 23.04.1981 12 Os 37/81 Vgl; Beis wie T4
13 Os 195/82 13 Os 195/82 Entscheidungstext OGH 27.01.1983 13 Os 195/82 Vgl auch; Beisatz: Eine, wenn auch nur geringgradige, Verschiebung der Bruchenden des Nasenbeins ist eine an sich schwere Verletzung. (T6)
11 Os 67/84 11 Os 67/84 Entscheidungstext OGH 06.06.1984 11 Os 67/84 Vgl; Beis wie T4; Veröff: SSt 55/40
13 Os 136/85 13 Os 136/85 Entscheidungstext OGH 03.10.1985 13 Os 136/85 Vgl; Beisatz: § 84 Abs 1 StGB (zweiter Fall) stellt nicht auf den Heilerfolg, sondern auf den Taterfolg ab ("..... ist die Verletzung oder Gesundheitsschädigung an sich schwer ...."). Komplikationslose Abheilung darum belanglos (anders § 85 StGB). (T7) Beis wie T4
10 Os 78/66 10 Os 78/66 Entscheidungstext OGH 30.09.1986 10 Os 78/66 Vgl; Beis wie T4; Beis wie T3; Veröff: SSt 57/73 = EvBl 1987/61 S 251
12 Os 106/88 12 Os 106/88 Entscheidungstext OGH 06.10.1988 12 Os 106/88 Vgl; Beis wie T4; Beisatz: Ohne daß es noch auf eine Funktionseinschränkung des Organs ankäme. (T8) Veröff: SSt 59/73
11 Os 127/89 11 Os 127/89 Entscheidungstext OGH 19.12.1989 11 Os 127/89 Vgl auch
14 Os 22/91 14 Os 22/91 Entscheidungstext OGH 26.02.1991 14 Os 22/91 Vgl; Beis wie T4
14 Os 105/18z 14 Os 105/18z Entscheidungstext OGH 09.10.2018 14 Os 105/18z Auch; Beis wie T6