MEDIZIN
zurück

RECHTSPRECHUNG


RS0226661


Den Arzt, der den ärztlichen Eingriff vornimmt, trifft jedenfalls eine Pflicht zur Vergewisserung darüber, ob und inwieweit die Aufklärung schon durch den überweisenden praktischen Arzt oder durch die zu Voruntersuchungen beigezogenen sonstigen Fachärzte vorgenommen wurde.


Rechtssatz:

Den Arzt, der den ärztlichen Eingriff vornimmt, trifft jedenfalls eine Pflicht zur Vergewisserung darüber, ob und inwieweit die Aufklärung schon durch den überweisenden praktischen Arzt oder durch die zu Voruntersuchungen beigezogenen sonstigen Fachärzte vorgenommen wurde.

Gericht:
OGH

Geschäftszahl:
3Ob545/82; 3Ob562/84; 1Ob9/11x; 1Ob215/11s

Schlagworte:

Entscheidung:
23.06.1982

Norm:
ABGB §1299 B

Kategorie:


WEITERE INFORMATIONEN

Entscheidungstexte


3 Ob 545/82 3 Ob 545/82 Entscheidungstext OGH 23.06.1982 3 Ob 545/82 Veröff: SZ 55/114 = JBl 1983,373 (zustimmend Holzer) = VersR 1983,744
3 Ob 562/84 3 Ob 562/84 Entscheidungstext OGH 19.12.1984 3 Ob 562/84 Vgl auch; Veröff: SZ 57/207 = EvBl 1985/85 S 450 = RdW 1985,272 = JBl 1985,548
1 Ob 9/11x 1 Ob 9/11x Entscheidungstext OGH 31.03.2011 1 Ob 9/11x Ähnlich; Beisatz: Hier: Sachkundige Patientin. (T1)
1 Ob 215/11s 1 Ob 215/11s Entscheidungstext OGH 24.11.2011 1 Ob 215/11s