Schlagwort: Baustellensicherung FILTER AUFHEBEN

Einträge: 

RS0026944


Mitverschulden: Bei Unfällen auf Baustellen kann dem Geschädigten unter Umständen ein Mitverschulden anzulasten sein. Zum Beispiel von 80%, wenn ein Fußgänger eine Abkürzung über eine ersichtlich unvollendete Baustelle nimmt, dabei nicht genau auf den Weg achtet und so in ein …

06.07.1967
WEITER LESEN

RS0022741


Keine Haftung für unvorhersehbare Ereignisse: Keine Haftung des Bauführers besteht dann, wenn ein Ereignis vorliegt, das außerhalb des vorhersehbaren Geschehensablaufs liegt: Beispielsweise wenn ein Passant trotz deutlich sichtbarer Verbotstafeln eine Absperrung überklettert und dann aufgrund seines eingeschränkten Sehvermögens und der …

15.03.1972
WEITER LESEN

RS0023687


Absperrung der Baustelle: Eine Haftung des Bauführers kann sich daraus ergeben, dass er die Baustelle nur ungenügend abgesperrt hat.

06.07.1967
WEITER LESEN

RS0030272


Grobe Fahrlässigkeit: Von grober Fahrlässigkeit spricht man dann, wenn ein objektiv besonders schwerer Sorgfaltsverstoß bei Würdigung aller Umstände des konkreten Falles auch subjektiv schwerstens vorzuwerfen ist. Darunter kann im Einzelfall auch das Unterlassen des Aufstellens von Gefahrenzeichen bei Baustellen fallen. …

14.10.1971
WEITER LESEN

RS0109827


Gefahrenzeichen Baustelle: Arbeiten auf einer Straße sind durch das Gefahrenzeichen Baustelle anzuzeigen (§§ 90 und 32 Abs 6 StVO). Hinsichtlich dieser Verkehrssicherungspflicht sind an den Bauführer strenge Anforderungen zu stellen. Insbesondere muss er allfällige von der Behörde erteilte Auflagen genau beachten.

26.02.1998
WEITER LESEN

RS0022778 T25


Haftung für Schäden außerhalb der Baustelle: Eine Haftung für den Baustellenverkehr kann sich auch außerhalb der Baustelle selbst ergeben. So bspw, wenn schwere LKWs bei der Zufahrt zur Baustelle auf einem gepflasterten Gasthausparkplatz reversieren und dies dort zu Beschädigungen an …

29.08.1968
WEITER LESEN

RS0023054


Sicherung von Deckenöffnungen: Sichert ein Baupolier eine Deckenöffnung provisorisch mit einer Spannplatte ab und lehnt er Schaltafeln zur Absicherung derart an, dass der Eindruck entsteht, die Schaltafeln seien als Laufbretter angelehnt worden, dann ist dies keine ordnungsgemäße Absicherung und es …

10.01.1979
WEITER LESEN

RS0054366


Geltung der StVO auf Baustellen: Gemäß § 20 Abs 4 Arbeitnehmerschutzgesetz (ASchG) gelten innerhalb von Betrieben und auf Baustellen die der Verkehrssicherheit dienenden Vorschriften der Straßenverkehrsordnung sinngemäß, soweit nicht betriebliche Notwendigkeiten eine Abweichung erfordern. Solche Abweichungen sind in der Arbeitsstätte …

19.09.1963
WEITER LESEN

RS0021827


Fürsorgepflicht des Werkbestellers: Beim Werkvertrag hat der Besteller auch gegenüber den Arbeitern des Unternehmers eine Fürsorgepflicht. Diese bezieht sich vor allem auf die Sicherung der Arbeitsstätte, wozu auch die Absicherung des Fahrwegs für Lastenbeförderungen auf einer Baustelle und die Einhaltung …

28.02.1963
WEITER LESEN

RS0073861


Einweiser bei Baustellenverkehr: Beim Baustellenverkehr ist dann jedenfalls ein Einweiser beizuziehen, wenn der Lenker etwa wegen der Bauart des Fahrzeuges (zB einer Kehrmaschine) nicht in der Lage ist, die Strecke ständig im Auge zu behalten und sich davon zu überzeugen, …

06.11.1962
WEITER LESEN

RS0023355


Wesen der Verkehrssicherungspflicht: Unter der allgemeinen Verkehrssicherungs­pflicht versteht man, dass jeder, der einen Verkehr für Menschen eröffnet, dann auch für die Sicherheit auf den Verkehrsflächen zu sorgen hat. Dies gilt auch, wenn der Verkehr nur für einen beschränkten Personenkreis eröffnet …

29.11.1961
WEITER LESEN

RS0073963


Einweiser bei Baustellenverkehr: Beim Baustellenverkehr ist dann jedenfalls ein Einweiser beizuziehen, wenn der Lenker etwa wegen der Bauart des Fahrzeuges (zB einer Kehrmaschine) nicht in der Lage ist, die Strecke ständig im Auge zu behalten und sich davon zu überzeugen, …

10.05.1988
WEITER LESEN